Archiv

Nachstehend finden Sie ältere, archivierte News:

 
Wer kann die Soll-Versteuerung umgehen?
07.03.2017

Soll-VersteuerungFakt ist, dass bilanzierende Gewerbetreibende zur Soll-Versteuerung verpflichtet sind. Gerade kleine Betriebe haben in vielen Fällen Probleme mit der Soll-Versteuerung, da diese im Prinzip dazu führt, dass die Umsatzsteuer vorfinanziert werden muss. Aber auch hier gilt: “Keine Regel ohne Ausnahme“. Zum Teil haben Unternehmer die Möglichkeit die Soll-Versteuerung zu vermeiden.

Unter bestimmten Voraussetzungen ergibt sich eine Ist-Versteuerung automatisch. Das ist zum Beispiel der Fall bei der Einnahme-Überschussrechnung und bei Freiberuflern. Für bilanzierende Gewerbetreibende der strenge Grundsatz der Soll-Versteuerung. Hier wird die Umsatzsteuer bereits direkt nach Ausführung der Leistung fällig.

Die gute Nachricht: Wenn der Vorjahresumsatz 500.000 Euro nicht überschritten hat, können bilanzierende Unternehmer einen Antrag auf Ist-Versteuerung nach § 20 UStG stellen. Wenn das geregelt ist, reicht es die Umsatzsteuer erst abzuführen, wenn die Rechnung bezahlt wurde.

Muster:
 Antrag zur Ist-Versteuerung (PDF, 226 kB)

Quellenangabe: http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de

 
 
Besuchen Sie uns auch auf:
https://www.facebook.com/BuchhaltungBraakHamburg/ https://twitter.com/BuchhaltungP https://plus.google.com/u/0/104984165506372964531 https://www.linkedin.com/company/10872844?trk=tyah&trkInfo=clickedVertical%3Acompany%2CclickedEntityId%3A10872844%2Cidx%3A2-1-2%2CtarId%3A1478785398326%2Ctas%3ABuchhaltung%20Pl https://de.pinterest.com/buchhaltungplus/
News
Keine News verfügbar
Bürozeiten
Zu diesen Zeiten sind wir für
Sie erreichbar:

Montag - Freitag
von 09:00 - 16:00 Uhr

Ihr Weg zu uns: Standorte